Wir trauern um Heinz Leppert

Wir trauern um Heinz Leppert

Wir trauern um Heinz Leppert, der am 4. Oktober im Alter von 91 Jahren verstorben ist.
Bereits 1966 bestritt Heinz seine ersten beiden Auftritte an einer noch ganz jungen Fasnacht in Grenzach. Als er 2012 seine aktive Karriere beendete, konnte er auf 240 Zunftabende zurückblicken, in denen er sein Publikum in unzähligen, unvergesslichen Rollen begeistert hat. „Sir Henry“ hat das Ensemble über viele Jahre als Präsident geführt und mit seinen Ideen den Zunftobe in seiner heutigen Form geprägt. In lebendiger Erinnerung bleiben seine Kochkünste, die uns an vielen Probewochenenden zu teil wurden.
Nun hat sich für Heinz der Vorhang für immer geschlossen und wir sind dankbar, dass wir diese gemeinsame Zeit mit ihm erleben durften. Er war uns Vorbild, Mentor und Freund und wir werden immer gerne an ihn zurückdenken.
Merci für Alles, Heinz.

Bilder des Zunftobe 2019 in der Galerie

Bilder des Zunftobe 2019 in der Galerie

Die Bilder des Zunftobe 2019 sind jetzt in der Galerie verfügbar. Herzlichen Dank an Roland & Elisabeth Steffen und Lisa Schwab. Sie haben die „Staatsschauspieler“ wieder wunderbar in Szene gesetzt. Viel Spass beim Anschauen.

Los geht´s!

Los geht´s!

Mit einem vollen Rucksack sind wir zurück aus der Klausur. Die nächste Runde ist eingeläutet und auf dem Programm der nächsten Wochen steht die Ausarbeitung der einzelnen Programmpunkte. Los geht´s!

Aufräumen im Gwandkeller

Aufräumen im Gwandkeller

Zu Beginn der neuen Kampagne steht eine Aufräumaktion im „Gewandkeller“ der Zunftspieler an. Unter Leitung des magischen Duos Fätze & Klaus wurde kräftig entrümpelt. Manches Kleinod erzählte dabei seine eigene Geschichte aus längst vergangenen Zunftabenden!
Es wird wohl noch weitere Einsätze geben müssen, bis wieder alles seine Ordnung hat.
Bei dieser Gelegenheit herzlichen Dank 🙏an Rainer Wiedmer & Nicolai Wiedmer, dass wir mit unserem Gwandkeller im Eckert – Fine Dining / Hotel zu Gast sein dürfen. 🎭

Endspurt

Endspurt

Noch zwei Mal wird der Zunftobe 2019 auf der Bühne zu sehen sein. Endspurt heisst es für alle auf, unter und hinter der Bühne. Wir freuen uns auf Euch.

Jedem Zunftspieler si Basler-Huet!

Jedem Zunftspieler si Basler-Huet!

Zu offiziellen Anlässen tragen die Spieler des Zunftobe-Ensembles einen Baslerhut. Das ist so Tradition.
Heute war für unser Nachwuchsstars der grosse Tag, an dem jeder seinen eigenen Baslerhut in Empfang nehmen durfte. Für den einen oder anderen Jungspieler eine ganz neue Erfahrung mit Lerneffekt: Jetzt kennen alle ihre Kopfgrösse – den Gwandmeister wird es freuen.
Und damit auch alles klappt und es sich keiner anders überlegt, wurden die 4  Jungs von einem alten Hasen, unserem Tat, begleitet. Steht ihnen doch sehr gut, oder?
Genug Spass gehabt – in 3 Stunden geht es wieder auf die Bühne.

Gastspiel am Seniorennachmittag

Gastspiel am Seniorennachmittag

Heute hatte das Ensemble die Ehre, am Seniorennachmittag im Haus der Begegnung zu spielen. Jedes Jahr nutzen wir die Gelegenheit sehr gerne, auch den älteren Mitbürgern einen Querschnitt durch das Zunftobe-Programm zu zeigen. Grosser Applaus und viele lachende Gesichter belohnten uns für diesen Auftritt. Nächstes Jahr auf jeden Fall wieder!

Erfolgreiche Premiere!

Erfolgreiche Premiere!

Der Auftakt für die 6 Zunftabende ist geschafft undso wie es aussieht, haben wir wieder den Nerv des Publikums getroffen! Standing Ovations zum Abschluss des Programms sind für uns die Bestätigung, dass alles so funktioniert hat, wie wir es uns vorgestellt haben. Herzlichen Dank an ein wunderbares Premieren-Publikum und viel Spass denjenigen, die an den kommenden 5 Aufführungen unsere Gäste sein werden.

Letzte Probe

Letzte Probe

Letzte Probe
Zu letzten Mal wurde heute im Haus der Begegnung geprobt. Die Texte und die Pointen sitzen, die Technik und die Kostüme sind bereit. Zum Abschluss der intensiven Probenphase wurde das Ensemble traditionsgemäss von Ela und Katharina bekocht. So war das „Abschlussverwöhnmenü“ der Höhenpunkt des heutigen Tages. Morgen findet das Finetuning der Technik statt. Am Mittwoch folgt dann die Generalprobe und am Freitag geht es endlich los. Wir freuen uns auf Euch!